Häufige Fragen

Wer, wie, was?

> Was ist clarat?

clarat ist ein Portal, auf dem man Unterstützungsangebote findet. Wir helfen dir dabei, Hilfe zu finden. Aber wir beraten nicht. Dafür gibt es Experten. Und genau die kannst du bei uns finden. Es gibt clarat family und clarat refugees:

  • clarat family hilft Kindern, Jugendlichen und Familien, die Probleme haben. Und die Unterstützung in ihrer Nähe suchen. Hier findest du einfach Hilfe. Für dich, deine Familie und deine Freunde. Oder auch für andere Kinder, Jugendliche und Familien, die du kennst. Was clarat family macht, kannst du dir auch in einem Film angucken.
  • clarat refugees hilft Flüchtlingen, die Unterstützung in ihrer Nähe suchen. Hier findest du einfach Hilfe. Für dich, deine Familie und deine Freunde. Auch, wenn du kein Flüchtling bist, aber Flüchtlinge kennst, die Hilfe brauchen.

> Wieso gibt es clarat?

In Deutschland gibt es viele Unterstützungsangebote. Für Menschen, die dringend Hilfe brauchen. Diese Angebote sind aber oft schwer zu finden. Zum Beispiel, weil man nicht genau weiß, wo man danach suchen soll. Oder weil man nicht weiß, bei wem man sich melden muss. Das wollen wir ändern.

> Wie funktioniert clarat?

Gib dein Problem ein. Und wo du Hilfe suchst. Dann findest du passende Unterstützungsangebote in deiner Nähe. Oder Hilfe übers Telefon oder im Internet. Hier erklären wir dir genau, wie du findest, was du suchst. Wenn du auf ein Angebot klickst, sagen wir dir, was du als nächstes tun musst. Zum Beispiel, ob du anrufen oder einfach hingehen kannst.

> Ist die Suche bei clarat kostenlos?

clarat ist kostenlos und bleibt kostenlos. Jeder kann kostenlos bei clarat family nach Hilfe für Kinder, Jugendliche und Familien suchen. Und jeder kann kostenlos bei clarat refugees nach Hilfe für Flüchtlinge suchen.

> Ist die Suche bei clarat anonym?

Die Suche bei clarat ist immer anonym. Das heißt, niemand bei clarat kennt deinen Namen oder deine Adresse.

> Sind die Informationen bei clarat aktuell?

Wir gucken regelmäßig, ob die Informationen bei clarat noch aktuell sind. Denn nur so kann clarat Kindern, Jugendlichen, Familien und Flüchtlingen helfen. Wenn die Informationen nicht mehr stimmen, dann aktualisieren wir sie. Das heißt, wir tauschen sie aus.

> Gibt es clarat für ganz Deutschland?

Einige Angebote bei clarat family und bei clarat refugees kannst du von überall aus nutzen. Egal, wo du wohnst. Es gibt viele Angebote, bei denen man dir am Telefon oder im Internet hilft. Das heißt, per E-Mail, im Chat oder im Forum. Viele andere Angebote kannst du genau da nutzen, wo du wohnst. Bei clarat refugees findest du bald Angebote für viele Großstädte in Deutschland. Im Moment sind das Berlin, Hamburg, München, Dortmund, Düsseldorf, Köln, Nürnberg und Stuttgart. Bei clarat family haben wir in Berlin angefangen. Hier gibt es sehr viele Angebote. Aber wir sammeln weiter. Bald auch für weitere, große Städte in Deutschland.

> Was ist das Besondere an clarat?

clarat zeigt dir Hilfe in deiner Nähe. Du findest alle Angebote in einer Übersicht. Und zwar auf einen Blick. Außerdem sagen wir dir genau, was du tun musst, um die Hilfe zu bekommen. Und wir schreiben immer in einfacher Sprache. Diese einfache Sprache ist für alle leicht verständlich. Denn bei clarat sollen auch Menschen Hilfe finden, die nicht so gut Deutsch können. Du kannst die Angebote auch auf vielen anderen Sprachen lesen. Wenn du mehr darüber wissen möchtest, klicke hier.

> Wer steckt hinter clarat?

clarat wurde 2014 von der Benckiser Stiftung Zukunft ins Leben gerufen. Das ist eine Familienstiftung, die schon lange viel für Kinder und Jugendliche macht. Und mit clarat refugees jetzt auch für Flüchtlinge. Hier kannst du in einem Video mehr über die Stiftung erfahren.

> Wer finanziert clarat?

Das Geld für clarat family und clarat refugees kommt im wesentlichen von der Benckiser Stiftung Zukunft. In Zukunft möchten wir jedoch auch weitere Förderer mit an Bord holen.

> Wie lange wird es clarat geben?

clarat family und clarat refugees soll es auch langfristig geben. Du kannst hier also auch in den nächsten Jahren Hilfe finden. Das gilt jetzt vor allem für Berlin. Und bald auch für andere Städte und Regionen, die wir noch bei clarat aufnehmen.

> Ist der Programmier-Code von clarat öffentlich zugänglich?

Der Programmier-Code von clarat ist öffentlich zugänglich. Den Link zu unserem Code findest du hier.

> Bietet clarat eine Schnittstelle an, um Daten weiterzuverwenden?

Momentan gibt es keine Schnittstelle, über die du Daten herunterladen oder weiterverarbeiten kannst. Es kann sein, dass es später so eine Schnittstelle geben wird. Das ist aber noch nicht ganz sicher. Jetzt gerade sammeln und sortieren wir hauptsächlich Daten. Wenn Du Interesse an einer solchen Schnittstelle hast, melde dich einfach bei uns.

> Wer findet bei clarat Hilfe?

clarat ist für alle – mit nur einem Klick entscheidest du dich für clarat family oder für clarat refugees:

  • clarat family ist für Kinder, Jugendliche und Familien, die Hilfe brauchen. Egal ob sie Probleme in der Familie, mit Freunden, in der Schule oder woanders haben.
  • clarat refugees ist für alle Flüchtlinge in Deutschland. Für geflüchtete Kinder und Jugendliche. Für geflüchtete Frauen und Männer. Für geflüchtete Familien. Also für alle, die nach Deutschland geflüchtet sind und deshalb Hilfe brauchen.

Bei clarat können aber auch Menschen suchen, die anderen helfen wollen. Zum Beispiel Erzieher, Lehrer oder Nachbarn und Bekannte.

> Zu welchen Themen finde ich bei clarat family Hilfe?

Du findest bei clarat family verschiedene Unterstützungsangebote. Sie helfen dir bei verschiedenen Problemen. Wir haben sie für dich nach Themen geordnet:

  • Familie
    Hier findest du Hilfe, wenn es Probleme in deiner Familie gibt. Zum Beispiel bei Streit. Aber auch bei vielen anderen Problemen. Wie zum Beispiel bei Problemen mit dem Erwachsenwerden. Oder mit der Erziehung. Hier gibt es für jeden in der Familie Hilfe. Es gibt viele Hilfen für Kinder. Und viele für Eltern.

  • Gesundheit
    Hier findest du zum Beispiel Hilfe, wenn es dir schlecht geht, weil du krank bist. Oder weil jemand in deiner Familie krank ist. Oder wenn einer von euch ein Suchtproblem hat. Du findest aber auch Hilfe bei Problemen in der Schwangerschaft.

  • Lernen und Arbeiten
    Hier findest du zum Beispiel Hilfe, wenn du Probleme in der Schule hast. Oder in der Ausbildung. Du findest aber auch Hilfe, wenn du Probleme hast, eine Ausbildung zu finden. Oder wenn du nach einem Deutschkurs suchst.

  • Sorgen im Alltag
    Hier findest du Hilfe, wenn du kleine oder große Sorgen im Alltag hast. Zum Beispiel, wenn du Geldsorgen hast. Oder wenn du auf der Straße lebst. Aber auch, wenn du nach etwas suchst, was du in deiner Freizeit machen kannst. Oder wenn du Unterstützung dabei brauchst, Formulare und Anträge auszufüllen.

  • Gewalt
    Hier findest du zum Beispiel Hilfe, wenn dich jemand geschlagen oder missbraucht hat. Du findest aber auch Hilfe, wenn du selbst aggressiv oder straffällig geworden bist.

  • Notfall
    Hier findest du schnell Hilfe, wenn du in Not bist. Bei Unterstützungsangeboten, bei denen Tag und Nacht steht, kannst du dich immer melden. Ganz egal, wie spät es ist.

> Zu welchen Themen finde ich bei clarat refugees Hilfe?

Du findest bei clarat refugees verschiedene Unterstützungsangebote. Sie helfen dir bei verschiedenen Themen. Wir haben sie für dich geordnet:


  • Familie
    Hier findest du Hilfe, wenn es Probleme in deiner Familie gibt. Zum Beispiel bei Streit. Aber auch bei vielen anderen Problemen. Wie zum Beispiel bei Problemen mit dem Erwachsenwerden. Oder mit der Erziehung. Hier gibt es für jeden in der Familie Hilfe. Es gibt viele Hilfen für Kinder. Und viele für Eltern.

  • Gesundheit
    Hier findest du zum Beispiel Hilfe, wenn du krank bist. Oder wenn du schwanger bist. Du findest hier auch Hilfe, wenn es dir wegen Krieg und Folter schlecht geht. Oder wenn du eine Behinderung hast. Du findest hier Ärzte und Psychologen, die Flüchtlingen helfen.

  • Lernen und Arbeiten
    Hier findest du Hilfe, wenn du Fragen zum Thema Lernen und Arbeiten hast. Zum Beispiel zu Kindergärten und Schulen. Oder wenn du wissen möchtest, wie du als Flüchtling studieren kannst. Oder wenn du einen Ausbildungsplatz oder eine Arbeit suchst. Du findest hier auch viele verschiedene Deutschkurse. Und die Integrationskurse, die du als Flüchtling machen kannst.

  • Leben in Deutschland
    Hier findest du zum Beispiel Hilfe, wenn du Probleme mit Ämtern hast. Zum Beispiel, weil du nicht gut Deutsch sprichst. Dann findest du hier jemanden, der für dich übersetzt. Oder jemanden, der mit dir zum Amt geht. Du findest hier aber auch andere Hilfe. Wir zeigen dir zum Beispiel Orte, wo du Essen bekommst. Oder Möbel und Kleidung. Und du findest hier Angebote, bei denen du andere Leute kennenlernen kannst. Zum Beispiel in Sportvereinen oder Kochkursen.

  • Gewalt
    Hier findest du zum Beispiel Hilfe, wenn dich jemand geschlagen hat. Oder wenn man dich im Krieg gefoltert hat. Du findest aber auch Hilfe, wenn du zum Beispiel aus einer islamistischen Gruppe aussteigen möchtest.

  • Notfall
    Hier findest du schnell Hilfe, wenn du in Not bist. Bei Unterstützungsangeboten, bei denen Tag und Nacht steht, kannst du dich immer melden. Ganz egal, wie spät es ist.

> Wie finde ich schnell Hilfe, wenn ich in Not bin?

Auf der Hauptseite siehst du rechts den Blitz. Wenn du auf den Blitz klickst, dann siehst du ganz bestimmte Unterstützungsangebote. Diese Unterstützungsangebote helfen dir in einem Notfall. Also wenn du schnell Hilfe brauchst. Bei Unterstützungsangeboten, bei denen auch Tag und Nacht steht, kannst du dich immer melden. Ganz egal, wie spät es ist. Wenn du nicht so gerne rausgehen möchtest, hilft man dir hier auch am Telefon oder über das Internet.

> Wie finde ich die richtige Hilfe für mich?

Es gibt zwei Möglichkeiten, wie du die richtige Hilfe für dich finden kannst:

  • Wenn du weißt, wie dein Problem oder die Hilfe heißt, nach der du suchst, gibst du das einfach auf der Hauptseite in das Feld Was? ein. Schreibe danach in das Feld Wo?, wo du Hilfe suchst. Oder klicke in das Feld Wo?. Und dann auf Benutze meinen Standort. Dann klick einfach auf die Lupe und finde Hilfe in deiner Nähe!
  • Wenn du nicht genau weißt, wie dein Problem heißt, probiere die Suche nach Kategorien aus. Wenn du zum Beispiel Probleme mit deinen Hausaufgaben hast, klicke auf das Buch. Auf der linken Seite siehst du dann viele Begriffe zum Thema Lernen und Arbeiten, die du wieder anklicken kannst. Schreibe auch in das Feld Wo?, wo du Hilfe suchst. Oder klicke in das Feld Wo?. Und dann auf Benutze meinen Standort. Dann klick einfach auf die Lupe und finde Hilfe in deiner Nähe!

> Finde ich Hilfe, die ich kostenlos nutzen kann?

Viele Unterstützungsangebote, die du bei clarat findest, sind kostenlos. Es gibt aber auch Hilfen, die etwas kosten. Das heißt nicht automatisch, dass du das dann selbst bezahlen musst. Es kann sein, dass die Krankenkasse das bezahlt. Oder eine öffentliche Stelle. Das kann zum Beispiel ein Amt sein. Oder eine Behörde. Am besten fragst du direkt da nach, wo die Hilfe angeboten wird. Dann weißt du ganz sicher, ob das Unterstützungsangebot für dich kostenlos ist.

> Finde ich Hilfe, die ich anonym nutzen kann?

Einige Unterstützungsangebote, die du bei clarat findest, kannst du anonym nutzen. Das heißt, dass du niemandem deinen Namen sagen musst. Wenn du die Hilfe anonym nutzen kannst, steht das bei clarat unter Was musst du tun? Wenn das da nicht steht, frage am besten direkt da nach, wo die Hilfe angeboten wird.

> Finde ich bei clarat family Hilfe zum Thema Behinderung?

Als Kind oder Jugendlicher findest du dann Hilfe,

  • wenn du eine seelische Behinderung hast. Das ist, wenn du schon länger psychische Probleme hast.
  • wenn du Eltern mit einer Behinderung hast. Egal, welche Behinderung sie haben. Das kann eine seelische, eine geistige oder eine körperliche Behinderung sein.
  • wenn du einen Bruder oder eine Schwester mit Behinderung hast. Egal, welche Behinderung sie haben. Das kann eine seelische, eine geistige oder eine körperliche Behinderung sein.

> Wie kann ich meine Suche filtern?

Starte deine Suche nach Hilfe. Wenn du wissen möchtest, wie du die richtige Hilfe für dich findest, kannst du das hier nachlesen. Wenn du jetzt auf der Ergebnisseite bist, siehst du oben rechts Suchoptionen einblenden. Wenn du darauf klickst, kannst du verschiedene Filter benutzen. Damit machst du deine Suche noch genauer:

  • Alter des Kindes? Hier gibst du dein Alter ein. Oder das Alter von dem Kind, für das du Hilfe suchst.
  • Sprache? Hier gibst du deine Sprache an. Dann werden dir Unterstützungsangebote gezeigt, die du in deiner Sprache nutzen kannst. Wenn du hier keine Sprache auswählst, werden dir automatisch Unterstützungsangebote angezeigt, bei denen man Deutsch spricht.
  • Hilfe für wen? Hier kannst du auswählen, für wen die Hilfe sein soll. Wenn du zum Beispiel für deine ganze Familie suchst, klicke für Familien an. Suchst du als Kind nur für dich, klicke für Kinder und Jugendliche an.
  • Geschlecht? Hier kannst du auswählen, ob du Hilfe nur für Jungen und Männer oder nur für Mädchen und Frauen suchst. Wenn du nichts anklickst, bleibt der Filter automatisch auf egal.
  • Auf welchem Weg? Hier kannst du auswählen, ob du zum Beispiel nur Unterstützungsangebote finden möchtest, zu denen du persönlich hingehen kannst. Dann klicke persönlich an. Wenn du lieber von dir zu Hause aus Hilfe bekommen möchtest, klicke telefonisch oder online an. Danach kannst du noch wählen zwischen Telefon, E-Mail, Chat, Forum und Online-Kurs.

> Wieso finde ich nicht das, was ich suche?

Das kann verschiedene Gründe haben.

  • Es kann sein, dass dein Suchwort nicht funktioniert. Dann probiere es mit einem anderen Wort. Wenn dir kein anderes Suchwort einfällt, versuche über die Bilder zu suchen. Das heißt bei claratSuche nach Kategorien. Hier kannst du nachlesen, wie diese Suche funktioniert.
  • Wenn du auf dem Land wohnst, und keine Hilfe in deiner Nähe findest, schreibe in das Feld Wo? eine Stadt bei dir in der Nähe. Oder gucke nach Hilfe, die du am Telefon oder im Internet bekommen kannst.
  • Ein anderer Grund dafür kann sein: Wir haben für deinen Stadtteil oder deine Stadt noch keine Unterstützungsangebote gesammelt.
  • Oder wir haben für dein Problem leider noch keine passenden Angebote bei clarat. Damit wir das bald ändern können, ist deine Rückmeldung für uns sehr wichtig. Gib uns bitte per E-Mail an post@clarat.org Bescheid, wenn du nicht findest, was du suchst. Du kannst uns auch in unserem Live-Chat schreiben. Den findest du ganz unten rechts auf der Seite.

> Was kann ich machen, wenn ich nicht weiß, ob die Hilfe die richtige für mich ist?

Am besten guckst du zuerst genau, für welches Problem die Hilfe ist. Das findest du unter Worum geht’s?. Wenn es noch nicht die richtige Hilfe für dich ist, dann probiere es mit einem anderen Unterstützungsangebot. Wenn du dir noch nicht sicher bist, frage am besten beim Anbieter nach. Oft kann man anrufen oder eine E-Mail schreiben. Telefonnummern und E-Mail-Adressen findest du bei clarat. Die stehen unter Wo kannst du dich melden?.

> Wie finde ich Hilfe, wenn ich nicht für mich selbst suche, sondern für jemand anderen?

Bei clarat kannst du nicht nur für dich selbst nach Hilfe suchen. Sondern auch für andere. Zum Beispiel für einen Freund. Oder als Onkel für deinen Neffen. Oder als Mutter für deine Tochter. Oder als Lehrer für deinen Schüler. Aber wunder dich nicht nicht darüber, dass wir immer zuerst die Person ansprechen, die bei diesem Angebot Hilfe bekommt. Und das sind oft Kinder und Jugendliche.

Hast du Fragen zur clarat-Sprache?

> Warum schreibt clarat immer in einer einfachen Sprache?

Damit alle, die bei clarat nach Hilfe suchen, bei clarat auch schnell Hilfe finden, ist die clarat-Sprache entstanden. Die clarat-Sprache ist für alle leicht zu verstehen. Denn sie orientiert sich an der einfachen Sprache. Und clarat ist schließlich für alle da. Für Kinder, Jugendliche und ihre Familien. Aus verschiedenen Ländern. Für solche, die hier geboren sind. Und für solche, die gerade erst nach Deutschland gekommen sind. Für solche, die gut Deutsch können. Und für solche, die nicht so gut Deutsch können.

> Wie werden schwierige Wörter bei clarat erklärt?

Schwierige Wörter werden bei clarat in einem Satz erklärt. Manche Wörter brauchen aber längere Erklärungen. Diese Wörter erkennst du bei clarat daran, dass sie unterstrichen sind. Wenn du mit der Maus über diese Wörter fährst, siehst du die Erklärungen.

> Warum schreibt clarat immer nur Schüler und nicht Schüler und Schülerinnen?

Bei clarat nutzen wir eine einfache Sprache. Das bedeutet auch, dass wir kurze Sätze verwenden. Deswegen sagen wir nicht jedesmal Schüler und Schülerinnen. Sondern nur Schüler. Obwohl wir Schüler und Schülerinnen meinen. Denn wir finden es wichtig, immer alle gleich zu behandeln. Aber kurze Sätze kann man leichter lesen.

> Warum benutzt clarat die Abkürzung LGBTI?

Bei clarat gibt es Hilfen für Kinder, Jugendliche und Eltern jeder sexuellen Orientierung. Das können Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transsexuelle und Intersexuelle sein. Die können wir aber nicht immer alle aufzählen und erklären. Denn die Texte bei clarat müssen einfach und kurz sein. Deswegen benutzen wir die Abkürzung LGBTI. Das ist die englische Abkürzung für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transsexuelle und Intersexuelle. Eine deutsche gibt es nicht.

> Warum benutzt clarat den Begriff Migranten?

Bei clarat benutzen wir immer eine einfache Sprache. Deswegen benutzen wir Wörter, die man leicht versteht. Und die viele Menschen kennen. Außerdem versuchen wir, so politisch korrekt wie möglich zu sein. Aus diesen Gründen benutzen wir meistens das Wort Migranten. Und selten den Ausdruck Ausländer oder Menschen mit Migrationshintergrund.

> Warum benutzt clarat den Begriff Flüchtlinge?

Bei clarat wollen wir, dass alle schnell verstehen, wer gemeint ist. Und die meisten Menschen benutzen das Wort Flüchtlinge. Deshalb machen wir das auch. Auch wenn das Wort Geflüchtete genauer ist. Bei clarat versuchen wir auch, so genau wie möglich zu sein. Aber noch wichtiger ist uns, dass alle schnell verstehen. Dann können alle, die Hilfe suchen, auch schneller Hilfe finden.

Hast du Fragen zu clarat in verschiedenen Sprachen?

> Auf welchen Sprachen gibt es clarat?

Alle Seiten bei clarat kannst du auf Deutsch und Englisch lesen.

> Wie kann ich clarat in meiner Sprache lesen?

Oben auf der Seite kannst du deine Sprache anklicken. Und schon übersetzt der Google Translator alles automatisch in deine Sprache. Leider gibt es deshalb manchmal sprachliche Fehler. Es kann also sein, dass etwas komisch klingt.

> Warum klingen die Texte in meiner Sprache so komisch?

Der Google Translator macht automatische Übersetzungen. Deswegen gibt es machmal sprachliche Fehler. Es kann also sein, dass etwas nicht ganz richtig übersetzt wird.

Hast du Fragen als Mitarbeiter einer Organisation?

> Warum sind die Angebote meiner Organisation bei clarat?

Die Angebote deiner Organisation helfen Kindern, Jugendlichen oder Familien, die Probleme haben. Darum haben wir sie bei clarat family aufgenommen. Denn wir wollen, dass die, die Hilfe brauchen, schnell und unkompliziert Hilfe bei deiner Organisation finden.
Oder die Angebote deiner Organisation helfen Flüchtlingen, die nach Deutschland geflüchtet sind. Deshalb haben wir sie bei clarat refugees aufgenommen. Denn wir wollen den Flüchtlingen schnell und unkompliziert zeigen, wo sie Hilfe finden.

> Was macht clarat für meine Organisation?

clarat family hilft Kindern, Jugendlichen und Familien, die Angebote deiner Organisation zu finden. Und clarat refugees unterstützt Flüchtlinge bei ihrer Suche nach Hilfe. Nur wer weiß, dass es deine Organisation gibt, kann auch ihre Unterstützungsangebote finden. Und damit jeder versteht, welche Hilfe er genau bei deiner Organisation bekommt, ist bei clarat alles in einer einfachen Sprache erklärt. Außerdem können alle Angebote bei clarat automatisch in viele andere Sprachen übersetzt werden.

> Wie finde ich die Angebote meiner Organisation bei clarat?

Du kannst in dem Feld Was? den Namen deiner Organisation eintragen. Zum Beispiel Musterverein e.V.. Und in dem Feld Wo? den Standort deiner Organisation. Zum Beispiel Mustermannstraße 14 Berlin. Dann bekommst du die Angebote für diesen Standort in einer Übersicht angezeigt. Falls deine Organisation mehrere Standorte in Berlin hat, gib in dem Feld Wo? nur Berlin ein.

> Warum sind die Angebote meiner Organisation bei clarat anders beschrieben als auf unserer Webseite?

Damit jeder Hilfe finden kann, schreiben wir alle Angebote in einer einfachen Sprache. In einfacher Sprache müssen komplizierte Dinge manchmal einfacher erklärt werden, als sie in Wirklichkeit sind. So lassen sich die Texte auch automatisch viel besser übersetzen. Vielleicht findest du, dass etwas anders erklärt werden soll. Dann gib uns bitte Bescheid. Am besten schreibst du uns eine E-Mail an post@clarat.org.

> Warum werden aus einem Unterstützungsangebot von meiner Organisation mehrere Angebote bei clarat?

Wir wollen die Suche nach Hilfe für jeden so einfach wie möglich machen. Deshalb versuchen wir, die Angebote deiner Organisation so aufzuteilen, dass man für jedes konkrete Problem auch immer nur ein ganz bestimmtes Angebot findet. So kann der Hilfesuchende schneller die Hilfe finden, die ganz genau zu ihm passt.

> Warum finde ich nicht alle Angebote meiner Organisation bei clarat?

Es gibt viele Unterstützungsangebote für Kinder, Jugendliche, Familien und Flüchtlinge in Deutschland. Und clarat wird Stück für Stück aufgebaut. Es kann also sein, dass wir noch nicht alle Angebote deiner Organisation aufnehmen konnten. Oder wir haben vorerst entschieden, dass nicht alle Angebote deiner Organisation bei clarat aufgenommen werden können.

Du findest bei clarat family vorerst:

  • nur Angebote, die Menschen mit Problemen helfen
  • nur kostenpflichtige Angebote von Organisationen, die gemeinnützig arbeiten
  • keine Angebote, bei denen Menschen ausschließlich körperlich- medizinische Hilfe bekommen

Und du findest bei clarat refugees vorerst:

  • keine Erstaufnahme-Einrichtungen oder Sammelunterkünfte
  • keine Kirchenasyle
  • keine Ehrenamtsportale oder Spendenportale

> Wie kann ich Fehler oder Änderungswünsche melden?

Melde dich bei uns. Du kannst uns Fehler und Änderungswünsche einfach mitteilen. Am besten schreibe uns eine E-Mail an post@clarat.org oder ruf an unter +49 (0)30 55 57 96 00.

> Warum ist meine Organisation nicht bei clarat?

Das kann zwei Gründe haben:

  • Das kann daran liegen, dass wir für den Standort deiner Organisation leider noch keine Angebote gesammelt haben. Und clarat wird Stück für Stück aufgebaut. Es kann also sein, dass wir deine Organisation noch nicht aufnehmen konnten.
  • Oder daran, dass die Angebote deiner Organisation inhaltlich nicht zu clarat passen. Bei clarat findet man nur Angebote zu ganz bestimmten Themen. Welche das sind, kannst du hier nachlesen. Wenn wir die Angebote deiner Organisation bei clarat aufnehmen sollen, melde dich bei uns. Am besten schreibe uns eine E-Mail an post@clarat.org oder ruf an unter +49 (0)30 55 57 96 00.